zIFBoards - Free Forum Hosting
Free Forums. Reliable service with over 8 years of experience.

Learn More · Sign-up Now
Welcome to celluloid-FilmerForum. We hope you enjoy your visit.


You're currently viewing our forum as a guest. This means you are limited to certain areas of the board and there are some features you can't use. If you join our community, you'll be able to access member-only sections, and use many member-only features such as customizing your profile, sending personal messages, and voting in polls. Registration is simple, fast, and completely free.


Join our community!


If you're already a member please log in to your account to access all of our features:

Name:   Password:


 

 Instant News 50
HomeMovieCorner
Posted: 4. May 2008 - 15:36


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 50 - 04.05.2008

1. Alles neu macht der Mai! Wie es am Monatsanfang so üblich ist, gibt es wieder mal drei neue Filme auf Indie-Stars.de. In "Tag der Befreiung" von Martin Blankemeyer kommt es zu einem Kleinkrieg zwischen zwei einsamen Menschen im Altersheim - und das alles unter den strengen Augen von Michaela Schaffrath (a.k.a. "Gina Wild") in Schwesterntracht! Die Doku "Trotzdem hoffe ich" von Uli Stöckle lässt den todkranken Ekke Leupolz zu Wort kommen, der die (u.a. auch sexuelle) Revolution der 68er-Generation damals ins verschlafene Oberschwaben brachte.

Mein persönlicher Favorit dieses Monat aber ist "Sandzeit" von Rasmus Greiner. Ein melancholisches Drama über einen Mann im Rollstuhl, eine Sanduhr und den Wunsch, die Zeit noch mal zurückdrehen zu können. Die Musik stammt übrigens von Andre Matthias, der in den Instant News 44 vorgestellt wurde.

2. Aus dem immer wieder lesenswerten Newsletter des Filmboard Karlsruhe: Als Ergänzung zum im UVK-Verlag erschienen Buch ""Kurzfilmproduktion" von Franz Becher ist nun die Website www.kurzfilmproduktion.de online gegangen. Buch und Blog richten sich vor allem an Filmschaffende, die professionell Kurzfilme herstellen wollen und verstehen sich als praktische Hilfsmittel in der Produktionsvor- und -nachbereitung.

3. Schon mal den Namen Fiona Horsey gehört? Nein? Brav. Fiona kann man wohl als Muse des deutschen Regisseurs Wolfgang Büld bezeichnen. Der verdient sein Geld mit Filmen wie "Manta, Manta", "Gib Gas, ich will Spaß" und diversen Folgen für "Ein Fall für zwei" oder "Küstenwache". Seine Passion sind aber eher so kleine, schmutzige Indie-Produktionen wie "Penetration Angst", "Lovesick: Sick Love" und "Twisted Sisters", die er über sein Label Dark Black Films produziert und dreht. Kein Hardcore, mehr so die Sexploitation-Schiene - und "Lovesick: Sick Love" (erschienen bei Epix) ist sogar ein durchaus sehenswerter und interessanter Film. Und in allen drei Filmen zeigt Fiona (nicht nur) ihr schauspielerisches Können.

Doch leider hört man momentan wenig davon, dass Wolfgang Büld diesebezüglich was Neues plant. Um so erfreulicher, dass es Fiona Horsey doch noch geschafft hat... in einer vollkommen anderen Hemisphäre. Zurzeit lebt die britische Schauspielerin (mit südamerikanischen Wurzeln) nämlich in Kolumbien und arbeitet in diversen Telenovelas wie z.B. "Sobregiro De Amor". Nebenbei röhrt sie auch noch in der kolumbianischen Rockband Misschief. Scharf, finde ich.

4. Etwas sehr kurzfristig ist dieser TV-Tipp: Heute (04.05.2008, 21:30 Uhr) spielt es im Wiener OK (Offener Kanal) Okto die Doku "Die Souvenirs des Herrn X" von Arash ("Exile Family Movie"').

Inhalt: Ein Filmemacher findet auf dem Flohmarkt Super-8-Filme eines unbekannten Hobbyfilmers. Er versucht, diesen Mann ausfindig zu machen und taucht dabei immer tiefer in die wunderbar-obsessive Welt des Amateurfilms ein. Eine Subkultur mit ihren eigenen Regeln, Wettbewerben und einer großen Liebe zum bewegten Bild.

Eine meiner Meinung nach wirklich liebevolle Verbeugung vor einer Generation von Filmemachern, die noch mit Film gedreht hat. Zwei weitere Aspekte, die diese Doku interessant machen: 1. Indirekt wird hier der VÖFA (Verband österreichischer Film-Autoren, vormals Verband österreichischer Film-Amateure) vorgestellt. Ein Verband, der – so behaupte ich mal unbedarft – schon bessere Zeiten erlebt hat und sehr antiquiert wirkt, trotzdem aber wegen seiner Vorreiterrolle im Indie-Filmbereich gewürdigt werden sollte. 2. Die Doku ist ziemlich teuflisch gemacht. An einigen Stellen zeigt uns Arash nämlich augenzwinkernd, wie auch so etwas "Reales" wie ein Dokumentarfilm manipuliert wird. Letztlich bleibt man als Zuschauer etwas ratlos zurück und weiß auch nicht so recht, was er glauben soll.

5. Von Null auf Leinwand in 60 Stunden - das ist die Bedingung, der sich die Teilnehmer von KinoDynamique (ehemals KinoKabaret) stellen müssen. Zum vierten Mal lädt kino5 vom 15. bis 23. Mai 2008 internationale und heimische Filmschaffende nach Wien ein, innerhalb von 3 x 60 Stunden Kurzfilme zu produzieren und projizieren. Der 3raum ist dabei Treffpunkt für die Produktionsmeetings, "Kinolab" für Schnitt und Post-Production sowie Ort der Screenings.

Die frisch geschnittenen Filme werden an folgenden Tagen öffentlich vorgeführt:

Screening der Filme der 1. Session: 17. Mai, 20:30 Uhr
Screening der Filme der 2. Session: 20. Mai, 20:30 Uhr
Screening der Filme der 3. Session: 22. Mai, 20:30 Uhr mit Live-Musik-Vertonung

Erwartet werden Filmemacher und -macherinnen aus Mexiko, Australien, Frankreich, Deutschland, Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Tschechien und dem Kosovo - und vielleicht auch Du! Filmschaffende können sich nämlich noch immer anmelden! Und auch Musiker, Tontechniker und Schauspieler, die sich dieser anstrengenden, aber auch reizvollen Aufgabe stellen wollen, sind gefragt. Anmeldeformular und weitere Infos gibt es hier.

So, das wär's für dieses Mal. Nächste Woche geht es weiter.

Euer Rodja
Top
« Next Oldest | Instant News | Next Newest »
zIFBoards - Free Forum Hosting
zIFBoards gives you all the tools to create a successful discussion community.
Learn More · Register Now

Topic Options



Hosted for free by zIFBoards* (Terms of Use: Updated 2/10/2010) | Powered by Invision Power Board v1.3 Final © 2003 IPS, Inc.
Archive

Die Texte geben die Meinung der Autoren und nicht unbedingt die des celluloid-FilmerForum-Teams wieder.
Alle fraglichen Inhalte werden auf Anfrage entfernt.
Alle gegen die Board-Regeln verstoßenden Einträge werden sofort entfernt, wenn sie bemerkt werden.
Wir behalten uns auch das Recht vor, Postings ohne Angaben von Gründen zu löschen.