Join the millions that use us for their forum communities. Create your own forum today.
zIFBoards - Free Forum Hosting
Welcome to celluloid-FilmerForum. We hope you enjoy your visit.


You're currently viewing our forum as a guest. This means you are limited to certain areas of the board and there are some features you can't use. If you join our community, you'll be able to access member-only sections, and use many member-only features such as customizing your profile, sending personal messages, and voting in polls. Registration is simple, fast, and completely free.


Join our community!


If you're already a member please log in to your account to access all of our features:

Name:   Password:


 

 Instant News
HomeMovieCorner
Posted: 29. March 2007 - 20:04


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 01 - 29.03.07

Hi,

hiermit möchte ich mal ein neues, selbst entwickeltes Feature testen. Bei "Instant News" handelt es sich um Links zu bestehenden Artikeln. Manchmal aufregend, manchmal nichtssagend, manchmal wichtig, manchmal nur Lektüre fürs Klo (wenn man dort Internet hat), manchmal einfach manchmal bloß so...

Fast Food sozusagen (allerdings macht es nicht fett). Teilweise bin ich selbst drauf gestoßen, teilweise durch User in anderen Foren darauf aufmerksam gemacht worden.

Das Update soll wöchentlich geschehen (ob das gelingt, möchte ich eben austesten).

- User "Bronkowitz" von www.filmerforum.de hat entdeckt, dass die deutsche Komödie "Die Nacht der lebenden Loser" ein US-Remake erfährt. Nachzulesen hier

- Die österreichische Pornodarstellerin und -regisseurin Renee Pornero wird ob ihres Videos "Viennese" von Spiegel.de (hier) hofiert. Warum uns das interessieren könnte? Nun ja, Sex sells - auch hier im Forum. wink.gif Außerdem hat Miss P. - wie ihrem an sich eher harmlosen Blog zu entnehmen ist, eine Sprechrolle in Michael Glawoggers ("Slumming", "Nacktschnecken", "Workingman's Death") neuester Produktion "Das Vaterspiel" bekommen. Pornstar goes Mainstream, sozusagen.

- Auf Hackermovies.com gibt es wieder ein schriftliches Making Of zu einem Film in mehreren Teilen - ähnlich dem hier bereits vorgestellten Making Of von Peter Kollers "Auf bösem Boden". Diesmal geht es um den Film "Kopf oder Zahl", bei dem immerhin Stars wie Heinz Hoenig, Ralf Richter und Martin Semmelrogge mitspielen. Hier geht es zu Teil 1 und Teil 2

- Habt ein "Birdhouse In Your Soul"
Top
HomeMovieCorner
Posted: 5. April 2007 - 20:45


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 02 - 05.04.2007

- Diese Woche ist der Streifen „300“ von Zack Snyder nach einem Comic von Frank Miller (u.a. „Sin City“) in die Kinos gekommen. In „Kulturzeit“ auf 3sat diskutierte man über die Frage, ob es sich um Kriegspropaganda handelt. Der Spiegel sieht es so.

- Das Actionspektakel „NightCast“ des Schweizer Regisseurs Marco von Moos hat Premiere gefeiert. Bilder dazu gibt es .hier.

- Demnächst feiert Oliver Pocher mit „Vollidiot“ sein Leinwand-Debüt in einer Hauptrolle. TV Spielfilm hat den Comedian interviewt.

- Vor kurzem lief das KZ-Drama "Die Fälscher" an. Ich fand ihn sogar recht gut, obwohl mich August Diehl sehr enttäuschte (Karl Markovics wiederum war superb). Die Austrian Film News interviewten Regisseur Stefan Ruzowitzky (komischerweise habe ich im Heft eine andere Version als die Online-Version).

- Alles neu macht der April – zumindest beim ORF. Was sich Comedy-mäßig künftig am Donnerstag so abspielt, präsentiert der Österreichische Rundfunk hier. Und natürlich darf man auch die neue Serie "Mitten im 8en" nicht vergessen.

- He’s dead, Jim! Original-Clip versus sehr originelle Kopie.

PS: Zu den Musikclips noch eine Anmerkung. Ich präsentiere nur Clips, die ich wirklich kenne. D.h., zu irgendeinem Zeitpunkt in meinem verkorksten Leben haben diese Clips oder Songs mir wirklich mal gefallen. Sei es, dass die Message mir nahe ging, ich Spaß an Trash hatte - oder einfach nur unter Geschmacksverwirrung leide.

PPS: Ja, so peinlich bin ich.
Top
HomeMovieCorner
Posted: 12. April 2007 - 20:22


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 03 - 12.04.2007

- Everybody's Kung Fu-Fighting... na ja, zumindest die Chinesen. Die planen eine 40-teilige TV-Serie über ihren Volkshelden Bruce Lee, der übrigens in den USA geboren ist. Das berichtet Der Standard

- Porno ist böse. Nun ja, nicht so wirklich - aber es ist auch nicht unbedingt förderlich, dass wir - schlimmer noch: die Kleinen - ohne viel Aufwand sich jederzeit eine Flut an Porno-Bildern reinziehen können:Liebesgefühle Fehlanzeige - ein Beitrag von "Kulturzeit" auf 3sat. Ich habe den Beitrag gesehen - und war ziemlich schockiert, was da dieser Bushido von sich gibt - so in die Richtung "Deine Tochter wird zum Leihwagen für meine Jungs". Auf so etwas stehen Teenie-Mädchen?

Aber vielleicht ist das ja die Rebellion der Pubertierenden gegen ihre Eltern?

Schlimm habe ich diesen Absatz in einem Bericht von Spiegel.de empfunden (habe ich hier schon mal gepostet).

QUOTE
Dass Cliquen von Vierzehnjährigen Gang-Bang-Partys veranstalten, soll keine Seltenheit mehr sein. Kids verabreden sich in Chats zu Blowjob-Dates in Parkhäusern, die dort entstandenen Handyfilme landen auf einschlägigen Webseiten. Das ist Sport: In Kliniken und bei Jugendbehörden laufen minderjährige schwangere Mädchen auf, die fünf, sechs potentielle Väter nennen - und das nicht nur ganz selbstverständlich, sondern mitunter mit Stolz. Keine Generation hatte je so freien Zugang zu härtester Pornografie, die gesellschaftlichen wie psychologischen Konsequenzen sind ungeklärt. Ob sich so ein Trend mit einer bewussten Entscheidung weg von Hardcore-Trash wirklich kontern lässt?


- Ah... Phil Lynott... Uh... Gary Moore. Out In The Fields - einer jener Songs, die für mich die Einstiegsdrogen zum Rock waren. Gary posiert zwar wie Dieter Bohlen, aber bei dem Gitarrensoli bekomme ich immer noch eine Gänsehaut.
Top
HomeMovieCorner
Posted: 19. April 2007 - 9:49


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 04 - 19.04.2007

- Caroline Kaltenreiner von FM5 hat Regisseur, Format-Entwickler, Autor und was-weiß-ich-noch-alles David Schalko interviewt: hier

- Sebastian Radtke ("Psychotica") hat mit den Dreharbeiten zu einem neuen Film begonnen. Produziert wird das noch unbenannte Werk von Maximum Uncut Productions. Die Dreharbeiten werden voraussichtlicht bis Herbst 2007 dauern.

- Der diesjährige Diagonale-Sieger "heile welt" von Jakob M. Erwa startet am 11. Mai regulär in den österreichischen Kinos.

- Heute startet das erste türkische FrauenFilmFestival in Wien. Infos dazu bieten FM5 und Der Standard.

- Der Österreichische Rundfunk (ORF) und das Österreichische Filminstitut (ÖFI) haben sich darauf geeinigt, dass der ORF rund 1,9 Millionen Euro für die Finanzierung von vier Spiel- und vier Dokumentarfilmen bereitstellt. Interessant (für mich zumindest) ist nach „Komm, süßer Tod“ und „Silentium“ das Wiedersehen mit Josef Hader als Detektiv Brenner in „Der Knochenmann“. Weiters werden u.a. noch „Der Räuber“ und „Universalove“ co-produziert.

„Der Räuber“ basiert auf der wahren Geschichte eines vielseitig begabten Mannes. Johannes Rettenberger ist erfolgreicher Marathonläufer und Bankräuber. Regisseur Benjamin Heisenberg hat die Geschichte des legendären „Pumpgun Ronny“ aus den 80ern in die Gegenwart transferiert.

Das Spielfilmprojekt „Universalove“ resultiert aus der engen Zusammenarbeit zwischen Filmemacher Thomas Woschitz und der österreichischen Popgruppe Naked Lunch. Erzählt wird eine globale Geschichte über die Liebe anhand von sieben Episoden an sieben verschiedenen Orten der Welt (u.a. Kairo, Marseille und Bueno Aires).

- "Yellow Cape Town" von Flo Lackner feiert am 22.06.2007 in Wien Premiere - und zwar in der Lugner Kino City.

- Nicht viele Hits, aber definitiv ein Hingucker und der weibliche Inhalt so manch testosterongesteuerter Träume männlicher Teenager in den 80ern: Wendy James
Top
HomeMovieCorner
Posted: 26. April 2007 - 16:59


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 5 - 26.04.2007

- Wer in Wien in der Indie-Film-Szene herumhängt (so wie ich) wird an dem Schauspieler Thomas Nash nicht vorbei kommen. So sieht es auch Patrick Dorner von Chilli.cc, der über Nashs Kurzfilmsammlung "Dandy Five" eine Kritik geschrieben hat.

- Dieser Tage gingen die Independent Days in Karlsruhe über die Bühne. Wie es ausgegangen ist, kann man hier nachlesen.

- Die Gruppe „Tougheye“, die mit "Deadly Nam" bereits den ersten norddeutschen Vietnam-Film "verbrochen" hat, bastelt an einer weiteren Hommage an die 80er: http://www.citykill.de/

- Vlado Priborsky ("Plan B", "Valentin’s Tag") hat einen Drehbericht zu seinem neuesten Werk „Sophie“ online gestellt

- „Kulturzeit“ auf 3sat hat sich des Fanfilms angenommen – genauer gesagt, des „Star Trek“-Fanfilm-Tums. Noch genauer gesagt der Serie „Star Trek – New Voyages“ (http://www.startreknewvoyages.com), die sich auf die Abenteuer rund um Käpt’n Kirk & Co. spezialisiert hat. Interessant daran: Mit George Takei (Sulu) spielt auch ein Original-Mitglied der Serie mit. Der Erfolg der Internet-Serie, die natürlich kein Geld für ihre Macher einspielen darf, hat die großen Studio-Bosse neugierig gemacht. Hier

- Die deutsche Firma Action Concept wurde für ihre Serie „Alarm für Cobra 11“ in der Kategorie Ausländischer Film für die US-„Taurus World Stunt Awards“ (initiiert vom österreichischen Energy-Drink-Hersteller Red Bull. Taurus… Red Bull, kapiert?) nominiert. Die Stunts- und Action-Spezialisten haben u.a. auch den Indie-Film „Kampfansage – Der letzte Schüler“ (http://www.kampfansage.com/) (voraussichtlich am 12.05.2007 um 22:15 auf RTL).

- Der Österreicher Kawo Reland zeigt am 29.4. seinen Film "Karthasis" in einem Test-Screening in Berlin (Independent Filmlounge, 1er Studio, Brunnenstraße 156, 10115 Berlin – 19:00 Uhr – Eintritt frei). In dem Film spielen u.a. auch Erwin Leder („Das Boot“, „Happy End.“) und Herman van Veen (Sänger, Erfinder von „Alfred J. Kwak“)

- Und weil heute mein 36. Geburtstag ist... "Wasted Years"
Top
HomeMovieCorner
Posted: 4. May 2007 - 17:28


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 6 - 04.05.2007

- ORF und Quoten - Alles neu macht der ORF – nur danken es ihm die Zuschauer? Die Quoten sinken und alle schreien nach einer Reform der Reform. Meiner Meinung nach liegt einiges bei den neuen Formaten im Argen – aber bei manchen Sachen glaube ich, dass durchaus Chancen bestehen. Dadurch, dass der ORF lange nichts Innovatives gemacht hat (wie z.B. eine Soap), ist er ziemlich aus der Übung. Und auch die Zuschauer müssen (sofern man das von Zuschauern verlangen kann/darf) sich an einige Sachen erst gewöhnen.

- Daniel von Hackermovies.com hat diesen Link hier gefunden: http://makeinternettv.org/ - wie produziert man Videoclips für das Internet und erreicht eine möglichst große Zuschauergemeinde? Angefangen von Equipment über Schnitt bis hin zu Copyright und Publikation werden hier einige interessante Punkte angesprochen.

- Heuer geht das durchgedreht 24 Selbstfilmfest (Braunschweig) in seine fünfte Runde. Vom 20. bis 22. Juli 2007 können Teams aus ganz Deutschland und der Welt ihr filmerisches Talent unter Beweis stellen. Die Regeln sind einfach: In nur 24 Stunden einen kompletten Kurzfilm drehen, dabei drei vorgegebenen Begriffe einbinden, nur eine einzige Kamera benutzen - und das Ganze ohne Schnitt! Die Anmeldung erfolgt am 20. Juni 2007. www.durchgedreht24.de

- Peter Koller ist mit seinem Film „Auf bösem Boden“ nach Russland zu einem Filmfestival eingeladen worden. Da hat sich allerhand Skurriles ereignet.

- In seinem Begleitprogramm am 8. Mai zu den 53. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen zeigt 3sat den 3sat-Förderpreis-Gewinner des vergangenen Jahres, "Ohne Titel", und ab 22.25 Uhr mit "Oberhausen 2007: Deutsche Kurzfilme" wie in jedem Jahr ein Programm mit Kurzfilmen aus dem aktuellen Deutschen Wettbewerb des Festivals.

- Open Door Productions haben ihren Spielfilm „3 Zimmer. Küche. Tod.“ bei Amazon untergebracht.

- Dieses Video hat mich als Kind ziemlich beunruhigt – und der Refrain hätte mir so manch großen Ärger erspart. Ach yes
Top
HomeMovieCorner
Posted: 10. May 2007 - 7:20


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 7 - 10.05.2007

- Marcus Stotz, seines Zeichens Kameramann (oder – wie man jetzt vornehmer sagt – DOP a.k.a. director of photography), erzählt auf Hackermovies.com etwas über seine Arbeit. Stotz hat unter anderem bei "Kampfansage - Der letzte Schüler" und Peter Kollers "Auf bösem Boden" mitgearbeitet.

- Apropopos „Kampfansage – Der letzte Schüler“… Der Film, produziert von Action Concept, läuft am 12.05. ab 22:15 Uhr auf RTL. Das deutsche (!) Martial Arts-Spektaktel läuft zwar unter dem Motto „Story mau, Schläge wow!“, ist aber meiner Meinung nach doch sehr sehenswert (ein Spektakel halt). Regisseur Johannes Jaeger ist vorher nur durch seine Kurzfilme „Kampfansage I + II“ aufgefallen, trotzdem hat Action Concept 300.000,- Euro in den Film investiert. 300.000… das ist sicher nicht No Budget – aber High Budget auch nicht. Der Film bekam übrigens keine FSK-Freigabe.

Ein bisschen verwunderlich, wenn man daran denkt, dass Filme wie „Hostel“ sehr wohl in Deutschland in den Kinos laufen dürfen. Die Version auf RTL ist übrigens eine entschärfte FSK 16-Version.

- Leise, still und heimlich schleicht sich Patric Chiha mit seinem Film „Home“ in die österreichischen Kinos (18.05.). Laut der "Skip"-Site handelt es sich um einen Horror-Heimatfilm. Wenn ich mir die Infos auf Chilli.cc (hier und hier) so zusammenreime, komme ich auf eine andere Geschichte. Na ja…

- Seit 09.05. findet in Wien das 13. internationale Studentenfilmfestival der Filmakademie Wien im Filmcasino statt. Und ab 15. Mai gibt es die Vienna Independent Shorts.

- Die 53. Kurzfilmtage in Oberhausen sind vorbei. Und die Gewinner sind…

- Hollywoods Drehbuchautoren wollen ihre Bücher nicht mehr ändern, schreibt die "Welt". (Den Link habe ich von der sehr informativen Moviecollege.de-Site)

- Filmemacher Andreas S. Dahn ist gleich mit zwei Filmen auf der DVD "Independent Days Vol. III - Länge ist nicht alles" (ab 18. Mai im Handel) vertreten: „Koma Liebling“ und „Die Maid von Hilltop Manor“ (eine Fortsetzung vom Kurzfilm „Blackford Stories“, der sich auf der „Independent Days Vol I.“-DVD befindet). In „Die Maid von Hilltop Manor“ spielt übrigens die Wienerin Birgit Stauber mit, die auch in „Auf bösem Boden“ zu sehen sein wird. (Mann, ich liebe diese Querverweise ;-)).

- "Beds are burning" – und hier noch der Grund, warum man Remakes und Cover-Versionen generell erst einer Kommission vorlegen sollte - unter der Androhung der Todesstrafe!
Top
HomeMovieCorner
Posted: 18. May 2007 - 12:09


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 08 - 18.05.2007

- Michael Glawogger erzählt in der Austrian Film News, dem Fachblattl der Austrian Film Commission, etwas über seinen neuen Film "Das Vaterspiel"

- Slashcam.de hat mit Götz Holborn über die Logik des Lichts gesprochen. Holborn arbeitet seit 15 Jahren als Beleuchter bei TV- und Kinoproduktionen – zuletzt u.a. bei Dani Levys „Mein Führer“. Interview in zwei Teilen - hier und hier

- Okkultes und Nazis – auch das ist ein Genre. Hollywood hat uns Filme wie „Hellboy“ und „Indiana Jones“ beschert. Und aus dem US-Indepent-Bereich hat nun das unsägliche "Horrors of War" von Peter John Ross auf DVD den Weg zu uns gefunden. Zeit, dass die Deutschen zurückschlagen. Am 21. Mai wird in Cannes die Horror-Trash-Komödie "Der Goldene Nazivampir von Absam 2 - Das Geheimnis von Schloss Kottlitz" vorgestellt. Die Produktion hat übrigens Martin Blankemeyer geleitet, der wiederum mit dem Film „Der Tag der Befreiung“ auf der DVD "Independent Days Vol. III" vertreten ist.

- Apropos "Independent Days Vol. III - Länge ist nicht alles" – die DVD ist gerade auf dem Postweg bei mir eingelangt. Neben allerlei netten (und ganz wenigen nicht so guten) Kurzfilmen gibt es auch einen siebenminütigen Teaser zur Doku "Zukunft Kurzfilm" des Österreichers Georg Geutebrück. Soviel ich weiß, will Georg den Film auf DVD herausbringen.

- Das mittlerweile kultige Internet-Fernsehen Ehrensenf verliert seine mittlerweile ebenfalls kultige Moderatorin Katrin Bauernfeind. Laut ihrem Manager liegen Bauernfeind einige Angebote von Fernseh-Produzenten und TV-Sendern vor (Viva? MTV? Hm...) Und Ehrensenf? Tja, die suchen eine/n neue/n Moderator/in.

- Youtube ist das große Vorbild – und die Konkurrenz drängt nach (oder möchte zumindest). Eine der neuen Vertreter dieser Videoportale ist www.dreh-dein-ding.de. Gesponsert wird das Ganze vom Elektronikhersteller Sanyo. Nachwuchsregisseure können ihre Streifen im Videoportal einstellen – außerdem sollen nützliche Tipps & Tools etwa für Videobearbeitung sowie eine Link-Sammlung zu relevanten Blogs & Foren informieren. Alle zwei Wochen winken laut Presseaussendung attraktive Preise. Das Angebot dürfte vor allem Amateure ansprechen.

- Diesen Mittwoch war es soweit. Im Media Markt meines Vertrauens (d.h. der unmittelbar vor meiner Haustür) habe ich endlich "Jenseits" von der Grazer Filmgruppe Loom um 16,99 Euro erstehen können. Ein Schnäppchen – schließlich gibt es neben dem Hauptfilm auf einer zweiten DVD noch jede Menge Bonusmaterial. Für mich ist der Film eher ein zwiespältiges Vergnügen: Einerseits sicherlich der aufwändigste Amateurfilm Österreichs mit einer interessanten Geschichte, starken Momenten und einigen Gaststars (Andreas Vitasek, Reinhard Nowak), andererseits hat er für mich definitiv zu viele Schwachstellen. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass man zu viel gewollt hat. Das trifft übrigens auch für das Bonusmaterial zu. Zu unstrukturiert und einfach zu viel (Wer liest sich schon 154 Seiten Produktionstagebuch auf dem Fernseher durch?!?). Dennoch – für angehende Filmemacher findet sich sicher die eine oder andere Information dabei, die man sonst nirgends erfährt.

Wie gesagt… für mich ist das äußerst zwiespältig. Aber wenigstens habe ich beim Bericht über die Wien-Premiere einige bekannte Gesichter gesehen, wie z.B. Thomas Nash, "Faust"-Regisseur Philipp Hochhauser und Filmkomponist Alexander Zlamal. Und, ja… schemenhaft habe ich auch meine Gestalt gesehen (Juchhuu, ich bin auf DVD! wink.gif)

- Die Jungs von "Ohne Kohle" (TV-Sendung + Festival) laden wieder mal zur Ciné Soupe ein. Am 20.05. wird um 20:00 „Hot love, relationship and other extreme cases“ im Neutor Medienraum (Neutorgasse 13, 1010 Wien) serviert. Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, wird auch noch eine fruchtig-frische Erdbeersuppe serviert.

- Ach ja, ich bin jetzt mal für mehr als eine Woche weg - ein bisschen die Seele baumeln lassen, den Kopf entrümpeln und Wolken nachjagen. Deswegen könnten nächste Woche die Instant News entfallen. Aber sie kommen wieder, keine Sorge. wink.gif

PS: Und ja, es ist Donald Sutherland.
Top
HomeMovieCorner
Posted: 30. May 2007 - 12:40


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 09 - 30.05.2007

- Auf der Site von Markus Hagen ("Deadly Nam – Der erste norddeutsche Vietnamfilm", "City Kill") bin ich auf die Info gestoßen, dass die Grazer Loomies ("Jenseits") bereits einen neuen Film planen: "Der Prediger". Ob Regisseur Stefan Müller die Idee dazu bei seinem Gastspiel in Peter Guchers "Jagd auf Jesse James" gekommen ist?

- Ich kann auch nichts dafür, dass sich die Jubiläen jetzt die Hand geben: John Wayne wäre 100 (hier und hier), Romy Schneider ist seit 25 Jahren tot (hier) – und die „Generation Todesstern“ feiert auch noch ihr 30-Jähriges (hier und hier). Lang lebe das Imperium!

- Ich bin zu einer Zeit aufgewachsen, als Filme wie "Rambo II" noch ziemlich unreflektiert hochgejubelt wurden. Ja, ja, die bösen Kommies. Nun denn, hier mein persönliches Urteil. "Rambo I" war gut, "Rambo II" war ein Spektakel, "Rambo III" schlichtweg ein Schas - und der kommende "John Rambo"? Nun ja, bei dem brutalen Trailer wundert es mich, dass YouTube den unzensiert zeigt. Und mag einer meiner Bekannten "Rocky Balboa" noch so gut finden - die illegalen Wachstumshormone tun unserem Sly ganz sicher nicht gut.

Edit: Ich habe jetzt gesehen, dass sie das Video entfernt haben bzw. jetzt auch einen Altersnachweis verlangen. Hier ist ein Ersatzlink.

- Der King ist nicht tot: Das hat schon die Gruppe Mitternachtsfilm mit ihrem – wider Erwarten für mich doch sehr amüsanten – Trash-Film „Flesh for the King“ bewiesen. Nun legt Hollywood nach und lässt die „männliche Scream-Queen“ Bruce Campbell („Tanz der Teufel“, „Armee der Finsternis“) als alten Elvis gegen eine Mumie im Altenheim antreten. Die DVD "Bubba Ho-Tep" gibt es jetzt im Handel – ein kleiner Geheimtipp meinereiner.

- Seit 7. Mai hat das Wiener polycollege einen weiteren Standort. In der Zweigstelle in der Johannagasse werden vor allem Kurse für Fotografie, Film, Radio- und Online-Journalisumus angeboten. Dafür stehen im Haus unter anderem ein eigenes Fotolabor, ein Radiostudio und Schnittplätze für Filmproduktionen zur Verfügung. Somit hat auch das filmcollege ein neues Heim.

- Die deutsche Firma Action Concept hat ihren "Taurus" bekommen (siehe Instant News 05). Damit haben sie bereits vier dieser "Stunt-Oscars".

- "I've been drinking deep from a jar of pain" – Wer solche Zeilen schreibt, kann kein schlechter Mensch sein: Jackie Leven is God!
Top
HomeMovieCorner
Posted: 6. June 2007 - 17:14


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 10 - 06.06.2007

- Unter dem Titel "Humor braucht Provokation" findet sich in "crea:m - creative economy magazine", Ausgabe 05, ein Interview mit "Mitten im 8en"-Drehbuchautor Clemens Aufderklamm und Schauspielerin Verena Scheitz. Nun ja, was an dem Humor der Serie provozierend sein soll, habe ich noch nicht herausgefunden – auf jeden Fall vermittelt der Artikel einen Einblick in die Arbeit eines Autorenteams, das sich ständig was einfallen lassen muss. Uns hat man erlaubt, den Artikel hier zu veröffentlichen.

- Nun hat auch der erfolgreichste österreichische Film in den österreichischen Kinos des Jahres 2006 als DVD das Licht der Welt erblickt. "In 3 Tagen bist du tot" von Andreas Prochaska gibt es ab jetzt im Handel. Meinen Infos zufolge gibt es für einen zweiten Teil bereits einen Drehbuch-Erstentwurf. Das Artwork zur DVD hat übrigens Werner Walossek geliefert, der wiederum einer der Macher von "Tydirium" ist.

- Momentan bin ich ganz von meinem Media Markt um die Ecke fasziniert. Was man da an Indie-Schätzen manchmal rein zufällig findet... Nachteil: Man findet sie wirklich nur rein zufällig... Gestern erst habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich über"Cut Character" von Stephan Lenzen und Thomas Manglitz gestolpert bin. Ein kleines Juwel aus den 90ern, Hut ab. Die DVD stammt übrigens vom kleinen Label Unlimited Dreams Media, das bereits den ersten Langfilm "Legende" der Loomies veröffentlicht hat. Leider haben sie seitdem nichts mehr veröffentlicht, obwohl sie noch "Dunkel" von Transcendental Pictures in ihrem Repertoire gehabt hätten. Schade. Soviel ich gehört habe, haben die Verkaufszahlen einfach nicht gepasst.

- Der Rest der Welt wurde spätestens 2006 auf den genialen Comic "V wie Vendetta" aufmerksam – und zwar in der Blockbuster-mäßigen Verfilmung der Wachowski-Brüder. Dabei ist das Original von Autor Alan Moore und Zeichner David Lloyd doch um einiges subtiler, besser, apokalyptischer (Superlativen bitte selbst weiterführen). Am 7. Juni signiert David Lloyd nun seine Arbeiten in der Wiener Comic Galerie.

- Und wieder ein neuer Beitrag zur Serie "Raiders of the Lost Movies" – diesmal: Denis Di Floriano.

- Das kleine, aber feine INDIGO Filmfest im Saarland findet vom 19. - 20. Oktober zum dritten Mal statt. Einsendeschluss für Eure Werke ist der 31. August. Wer sich nun fragt, was für Filme da gezeigt werden... INDIGO steht für INDependent International GOre. Je blutiger, desto besser. wink.gif

- Andreas Eisele hat es mit seinen Filmen "All Peaches and Cream", "Rather be Dead" und "Die Letzten ihrer Art" immer wieder geschafft, bekannten Szenarien einen ungewöhnlichen Touch zu verleihen und/oder interessante Aspekte herauszuarbeiten. Aus diesem Grund möchte ich darauf hinweisen, dass der Amateurfilmer hier den Trailer zu seinem neuesten Werk "The Amazon Force" vorstellt.

- Ein Hinweis von hackermovies.com: Der NDR zeigt den preisgekrönten Spielfilm „Gegen die Wand“ von Fatih Akin gratis im Internet.

- Über das Video habe ich schon als Kind gelacht – dabei war der Song gar nicht mal sooo schlecht.
Top
HomeMovieCorner
Posted: 13. June 2007 - 13:18


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 11 - 13.06.07

- Das neue MTV: TV-Serien machen als Plattform für Bands den Musiksendern Konkurrenz: In ist, was bei "Grey's Anatomy" und Co. läuft. Dabei werden oft Independent Bands herangezogen, weil diese einer Serie einen individuelleren Touch verleihen als Popstars à la Britney & Co. Aus TV-Spielfilm: Triumph der Independent-Musik bzw.
Die Frau, die Bands Gehör verschafft

Auch in Österreich hat sich das herumgesprochen. So hat die Band Mondscheiner durch den Titelsong "Mittendrin" für "Mitten im 8en" einen ziemlichen Popularitätsschub bekommen.

- Apropos "Mitten im 8en": Die in Österreich ziemlich umstrittene Sendung (Was heißt umstritten? Hat es denn überhaupt Verteidiger dafür gegeben?) wird mit 29. Juni abgesetzt, berichtet der "Standard". Ich war kein Fan der Serie, trotzdem finde ich es irgendwie schade. Vielleicht hätte sie an einem anderen Sendeplatz – und nicht gleich in direkter Konkurrenz mit den Nachrichten – besser funktioniert.

- "Das Manifest" interviewte Regisseur Shinya Tsukamoto (u.a. "Nightmare Detective", "Tetsuo").

- Der Termin für die Diagonale 08 steht auch schon fest: 01. – 06. April 2008.

- Vom 17. bis 23. Juni findet wieder mal das Festival der Nationen in Ebensee (Oberösterreich) statt. Diesmal wurden mehr als 850 Beiträge aus über 55 Nationen eingereicht.

- "Schundheft-Hero" Jerry Cotton erobert wieder einmal die Leinwand. Als FBI-Agent soll Christian Tramitz („Der Schuh des Manitu“) fungieren, berichtet "Skip". Dass es ein "ernster" Jerry Cotton wird, ist angesichts der Produzenten ("Der Wixxer") wohl eher nicht zu erwarten.

- Der Schweizer Marco von Moos hat erst vor kurzem seinen Superhelden-Film "NightCast" abgeliefert. Anhand des Films hat er auch gleich ein sehr lesenswertes und umfangreiches "Filmmakers"-Manual auf Englisch geschrieben.

- In der "Filmecke" auf Okto gab es den höchst vergnüglichen Film "aus(punkt)" von Louis-Jeremy Spiess zu sehen. Der Filmemacher begleitet den Vertreter Nr. 4.221 (Einzugsgebiet Wien und Umgebung) von Gevatter Tod einen Tag lang bei seiner Arbeit. Es gibt sogar einen Download.

- B-Prominenz sucht Beschäftigung - Unter diese Kategorie könnte man wohl folgende Meldung abheften: Julia Falke – eine der letzten ausgeschiedenen Mädels von "Deutschland sucht den Superstar" wird voraussichtlich als Hauptdarstellerin in der für 2008 geplanten, neuen Staffel von "Paradise Island" mitwirken. Laut Wikipedia ist die von Linz aus produzierte Online-Serie die weltweit erste Krimiserie, die speziell fürs Internet gedreht wurde. (Allerdings hört sich der Text auf Wikipedia nach ziemlichen Werbesprech in eigener Sache an). Gedreht wurde im mexikanischen Puerto Vallarta und in Österreich. Die erste Staffel (zehn Folgen) gibt es hier zu sehen.

- "Dance with the Devil" - Die Studioversion aus den 70ern ist eine meine ersten Lieblingshits als Kind gewesen. Erst vor kurzem bin ich auf irgendeinem Billigsdorfer-Sampler wieder darüber gestolpert.
Top
HomeMovieCorner
Posted: 20. June 2007 - 7:40


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 12 - 20.06.2007

- Was’n dat? Diese Woche habe ich einen Newsletter vom Filmprojekt „Damnatus“ bekommen. Wobei… Newsletter ist ein bisschen schmeichelhaft. Drinnen stand was von vergangenen Samstag und Premiere. Dann schau ich auf die Site: War die Premiere schon am 1. Mai! Egal: Nach vier Jahren Produktionszeit feierten die Jungs von „Damnatus“ eine „private“ Premiere im Stuttgarter Delphi-Kino. "Damnatus" ist ein Sci-Fi-Fanfilm des Tabletop-Spiels „Warhammer 40.000“ – und da liegt auch schon das Problem. Um den Film wirklich groß rauszubringen, brauchen die Filmemacher nämlich die Genehmigung des Rechteinhabers Games Workshop. Und die zieren sich anscheinend etwas… Tja, der Fluch eines Fanfilms!

- Leise, still und heimlich, Part II: Am 22.06. findet in der Lugner Kino City die Wien-Premiere von "Yellow Cape Town" – eine Fortsetzung des preisgekrönten "Red Santa Down" - von Flo Lackner (One Dark Fin) statt. Ich habe zwar weder auf der Kino-Site noch auf der Film-Site irgendwelche Infos gefunden, aber ein Team-Mitglied hat mir die Uhrzeiten verraten: 18:45 bzw. 22:15 Uhr. Den Infos zufolge soll der Film dann mal eine undefinierte Zeit lang im Kino spielen.

Mit einem Produktionsbudget von 3.000 Euro, welches sich aus Taschengeldern, Kinder- und Studienbeihilfen zusammensetzte, entstand im Sommer 2006 eine 100-minütige Parodie rund um Major George Conrad, den härtesten Soldaten, den die Vereinigten Staaten zu bieten haben. Gedreht wurde in Kärnten und an Schauplätzen in Kalifornien. Rund 80 Darsteller und ein zehnköpfiges Team haben an diesem Film gearbeitet. Um den Film verständlicher zu machen, konnten auch die deutschen Synchronstimmen von u.a. Jamie Foxx, Tommy Lee Jones, Antonio Banderas und Kate Winslet gewonnen werden.

Mich persönlich freut es, David Hofer in der Hauptrolle des Major Conrad zu sehen. David ist nämlich selbst Filmemacher und hat solche Perlen wie "Reality", "Der Abschied" und "Der Fall Henning" zu verantworten.

Edit: Durch einen Hinweis von Thomas Nash habe ich noch mal auf die Kino-Site geschaut. Und siehe da... es gibt in der Wochenvorschau sogar Beginnzeiten. Allerdings 18:10 Uhr bzw. 22:20 Uhr. Da soll sich mal jemand auskennen...

- Hui… Dieser Trailer macht mich schon mal seeeehr neugierig auf „Rage on Stage“ von „8bar Films“.

- Auf den Film freue ich mich schon lange: "The Host" – nicht zu verwechseln mit "Hostel 2", gelle?! Diese Woche in den österreichischen Kinos angelaufen!

- Einige meinen, dass "Mitten im 8en" deswegen floppte, weil der Humor und die Sprache zu lokal – eben auf Wien - begrenzt gewesen wären. Dass das kein Hinderungsgrund sein kann, beweisen Kultserien wie "Ein echter Wiener geht nicht unter" und "Kottan ermittelt", die sehr wohl österreichweit Erfolge feierten. Und zumindest "Ein echter Wiener geht nicht unter" war sehr kontrovers. Nun sollen demnächst die Abenteuer der Sackbauers fürs Kino verfilmt werden!

- Kawo Relands Kurzfilm "Ausgedämpft" wird in den nächsten Tagen in der OK-Sendung "Dorsch TV" gezeigt – u.a. hier:

Offener Kanal Bremerhafen – 20.06.07 – 21:15 Uhr
Offener Kanal Frankfurt – 20.06.07 – 17:00 Uhr
Okto (Wien) – 20.06.07 – 22:30 Uhr
FISCH-TV Schwerin – 22.06.07 – 19:00 Uhr

Demnächst soll es auch mehr Infos zu seinem Spielfilm "Karthasis" geben, der 2008 das Licht der Leinwand erblicken soll.

- Tom Petty im Wunderland - Seltsam, ich verspüre Gusto auf Kuchen…
Top
Guest
Posted: 20. June 2007 - 19:22


Unregistered









wow... jede menge infos. von wo bekommst du die ganzen informationen her?
Top
HomeMovieCorner
Posted: 21. June 2007 - 9:19


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Ich habe ein Netzwerk von Informanten. wink.gif Außerdem trage ich mich in Newsletter ein und grase sämtliche Foren und Zeitungs-Sites ab.

PS: Übrigens... Im Juli gibt es ein kleines Gewinnspiel. Ähnlich wie die Instant News ist auch das nur ein kleiner Probelauf für die geplante Film-Site.
Top
HomeMovieCorner
Posted: 27. June 2007 - 11:35


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 13 - 27.06.07

- Nix Narratives, aber trotzdem unterhaltend: Auf www.mopeten.tv produzieren Stephan Fritsch und Sven Opitz aus Düsseldorf alle 14 Tage Themen und Gesichten aus dem Biker-Alltag. Neben Reportagen gibt es Techniktipps und Anregungen zum Selberschrauben. Mann, ich vermisse mein Bike!

- Am 21. Juni 2007 hat das Berliner Kurzfilm-Label KurtsFilme alle fünf Teile seiner Kurzfilm-DVD-Serie in einer limitierten Sammler-Box herausgebracht. "KurtsFilme – Die komplette 5er Serie" enthält 22 vielfach preisgekrönte Kurzfilme. Zu sehen sind u.a. Stars wie Ulrich Noethen, Bastian Pastewka oder Ralf Richter. Die Box enthält u.a. "Gangster & Fußball", "American Showdown 1 – 7" und "Ausreißer & Die rote Jacke".

- Als der Trailer zu Dani Levys "Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler" zum ersten Mal über die Leinwand flimmerten, lag das Drehbuch zu "Diktatoren küssen besser" schon längst in der Schublade der Recalde Sisters. Was also machen? Kübeln oder "jetzt erst recht"? Die Recalde Sisters entschieden sich für letzteres – und am 29. Juni feiert die 80-minütige Parodie (mit Eberhard Wagner, Thomas Nash, u.v.a.) im oberösterreichischen Steyr (Stadtsaal Steyr, 19:00 Uhr, Eintritt 8 Euro) Premiere. Der Trailer ist schon mal ein guter Auftakt. Die Wien-Premiere ist für Herbst 2007 angesetzt.

- Die Wiener Filmproduktion "Amour Fou" (u.a. "Fast Film" von Virgil Widrich, "Kurz davor ist es passiert" von Anja Salomonowitz) richtet sich neu aus. Wie die aktuelle Ausgabe der österreichischen Filmzeitschrift "celluloid" (nicht erschrecken, ist mit Cineplexx verbandelt) berichtet, gehen die Geschäftsführer Dumreicher-Ivanceanu und Gabriele Kranzelbinder fortan getrennte Wege. Die bisherige Amour Fou Filmproduktion wird unter dem Namen KGP - Kranzelbinder Gabriele Production weitergeführt, Dumreicher-Ivanceanu hat sich das Label "Amour Fou" gesichert.

- Gerade noch ist Tobias Moretti für die ORF/Pro7-Koproduktion "Die Schatzinsel" als Long John Silver neben Jürgen Vogel und Richy Müller über die Meere gesegelt, schon ermittelt er in der ORF/RTL/Lisa Film-Koproduktion "Umbra Mortis – Der Schatten des Todes" gegen einen Serienmörder. Die Dreharbeiten haben vorige Woche begonnen, ins Fernsehen soll der Zweiteiler im Frühjahr 2008 kommen. Nähere Infos hier.

- Aus Freude, dass seine Site GALP-Film die 10.000er-Marke geknackt hat, schmeißt Regisseur Andreas Eisele (demnächst: "The Amazon Force") ein Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es DVDs mit seinen doch recht außergewöhnlichen Filmen – u.a. "Die Letzten ihrer Art" und "Rather be Dead"). Wer was haben will, muss schnell auf die Site von Andreas klicken und ein paar Fragen beantworten – Einsendeschluss ist nämlich der 30. Juni 2007.

- Aus Ärger, weil Andreas mir zuvorgekommen ist (wink.gif) – und weil ich das sowieso auch machen wollte, kündige ich für Juli (also nächste Woche!!!) ebenfalls ein Gewinnspiel an. Das Ganze ist ein Test (im Sinne von "Erfahrungen sammeln, ob das so funktioniert, wie ich mir das vorstelle" – der Gewinn ist durchaus real) – weil das Ganze nämlich ebenfalls ein Feature der neuen Site werden soll.

- Talk Talks "It's My Life". Und da kann die Hochglanz-gestylte aber seelenlose Hollywood-Produktion von Gwen Stefani koten gehen!

PS: Du hast ebenfalls Neuigkeiten, die berichtenswert sind? Du drehst gerade einen Film, bringst ihn ins Kino oder die Veröffentlichung auf DVD steht bevor? Schreibt mir ein Mail (rodja.pavlik[at)apa.at), vielleicht finde ich Platz in den nächsten Instant News.
Top
HomeMovieCorner
Posted: 4. July 2007 - 14:30


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 14 - 04.07.2007

- Peter Kollers "Auf bösem Boden" geht um die Welt. Zuletzt in Russland, landet der Streifen am 12. Juli als "On Evil Grounds" im kanadischen Montreal auf dem Filmfestival Fantasia - und darf dort neben den ganz großen Filmen spielen! Ironie am Rande: In Österreich gibt es noch immer keinen Starttermin!!

Edit: Mein Fehler: Aufgrund irgendwelcher Freudschen Fehlleistung habe ich Toronto angegeben. Das Festival findet in Montreal statt. Sorry!

- Claudia Lehmann ist für ihren Kurzfilm "Memoryeffekt" mit dem Shocking-Shorts-Award des Fernsehsenders 13th Street ausgezeichnet worden. Rund 200 Filmemacher haben diesmal an dem Wettbewerb teilgenommen. In der Jury saßen diesmal die Schauspieler Muriel Baumeister und Max von Thun sowie Berlinale-Chef Dieter Kosslick.

- Das Fantasy FilmFest 2007 (FFF) naht mit Riesenschritten. Der auch in diesem Forum bekannte Trickfilmer Jürgen Kling hat mit seiner Produktionsfirma Weirdoughanimationfilms (Puppets, Costumes, Stop-Motion-Animation) in Kooperation mit Solid Grond Entertainment (Music, Sound & Costumes) und Manga Mana Production (Postproduction, CGI, FAZ) den Trailer gestaltet. Die finale Version wurde auf 35mm gefazt und läuft momentan mit 100 Kopien in den Kinos.

- Vlado Priborsky, der mit seinen Filmen "Plan B" und "Valentin’s Tag" auch in deutschen Medien positive Kritiken einheimsen konnte, arbeitet mit seiner Gruppe Independent Works und Moorland Pictures mit Volldampf an seinem neuesten Film "Sophie". Ein erster Trailer vermittelt schon gruselige Eindrücke mit Hauptdarstellerin Jasmin Devi.

- Apropos Jasmin Devi: Die Gruppe Stilfabrik hat den Aufklärungsfilm "Greener Pastures" über afrikanische Schlepper und Opfer, in dem Devi eine Anwältin spielt, online gestellt. Bei dem Film habe ich übrigens als Produktionsassistent herumgegurkt – ein Drehtagebuch gibt es hier. An dem Film haben übrigens sehr viele Leute mitgearbeitet, die auch schon bei Peter Kollers "Auf bösem Boden" geschuftet haben.

- Für "Der Goldene Nazi-Vampir von Absam 2" gibt es schon einen vorläufigen Premierentermin: Am 3. November 2007 in München – nähere (eventuell auch geänderte) Details sollten noch folgen.

- Ully Fleischers "BloodBound" feiert am 27. Oktober seine Premiere. Im Film spielt übrigens auch Birgit Stauber ("Blackford Stories II – Die Maid von Hilltop Manor", "Auf bösem Boden") mit.

- "Die letzte Droge" – nach "Route 66 – Ein amerikanischer (Alb)Traum" das zweite Common Creatives-Projekt von VEB FILM Leipzighat am 29.06. sein erstes, sehr frühes Preview auf dem Fusion Festival gefeiert. Wann die Premiere statt findet – und ob die Jungs das durch Spenden finanzierte Projekt positiv bilanzieren werden – erfahrt Ihr hoffentlich auch hier (wenn ich’s nicht verschlafe). "Route 66" wurde laut Homepage übrigens über 750.000 Mal downgeloadet und auf 600.000 DVDs (als Beilage in Zeitschriften wie "Widescreen") vertrieben.

- Das Genre Horror boomt. Das beobachtet die "Neue Zürcher Zeitung" in ihrem Online-Artikel "Der blutige Sommer von 2007" (Hinweis von User "Der seltsame Entertainer" von Filmerforum.de). Ergänzend dazu der Artikel "Welt ohne Vertrauen" vom österreichischen Filmmagazin "Ray".

- Amazon und Microsoft wollen bis zu 1.000 Indie-Filme auf HD-DVD herausbringen, berichtet Golem.de. (Hinweis von Ralf von Amateurfilm-magazin.de)

- Warum der deutsch-britisch-tschechische Film "A Sound Of Thunder" trotz einer eindrucksvollen Schauspielerriege (Ben Kingsley, Edward Burns, Heike Makatsch) und eines Starregisseurs (Peter Hyams) floppte, weiß der Spiegel zumindest in seinem Artikel "Mit den Dinos kamen die Tränen".

- Die österreichische Filmzeitschrift"celluloid" will ihrer Dezember-Ausgabe eine Kurzfilm-DVD beilegen. Aus diesem Grund lädt sie österreichische Filmemacher ein, ihre Kurzfilme einzuschicken. Geld gibt es, soviel ich verstanden habe, keines – das Ganze soll als Visitenkarte für österreichische Filmschaffende dienen.

Adresse: celluloid, Neusiedlerstraße 54/10, A-2340 Mödling
Regeln: Der Film darf maximal 15 Minuten lang sein. Alle Rechte am Werk müssen bereits geklärt sein, bzw. beim Regisseur oder dem Produzenten liegen. Dieser muss den Film zur Veröffentlichung auf der celluloid-DVD unentgeltlich zur Verfügung stellen.
Zusätzliche Infos: Kurze Projektbeschreibung + Bio des Regisseurs
Einsendeschluss: Ende September 2007

Leider habe ich die Infos nur aus dem Heft. Homepage diesbezüglich gibt es keine. Falls es also Fragen gibt -> Chefredakteur Matthias Greuling (greuling[at]ycn.com) quälen.

Habe ich noch was vergessen? Ach ja, gilt nur für Ösis!

- Last, but not least möchte ich noch auf mein kleines Gewinnspiel verweisen. Zu gewinnen gibt es die DVD "Länge ist nicht alles! – Independent Days Vol. III" vom Karlsruher Label Bohemia Filmkunst, auf der sich u.a. "Blackford Stories II - Die Maid von Hilltop Manor" mit Birgit Stauber befindet.

- Edit: 05.07.2007 - soeben erfahren: Der österreichische Filmemacher Jörg Kalt ("Crash Test Dummies") hat sich im Alter von 40 Jahren das Leben genommen, berichtet "Der Standard"

- Edit: 05.07.2007 - heute komme ich überhaupt nicht zur Ruhe: ProSiebenSat.1 übernimmt den Wiener Sender Puls TV - ebenfalls Der Standard

- Ja, so sieht man mich manchmal im Büro...

PS: Seht Ihr es!?! SEHT IHR DAS NETZWERK?!? Sie sind alle miteinander verbandelt, kreuz und quer!!
PPS: Das würde ich angesichts der Instant News schreiben, wenn ich paranoid wäre…
PPPS: Bin ich aber nicht. wink.gif
Top
HomeMovieCorner
Posted: 11. July 2007 - 7:52


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 15 - 11.07.2007

Wie schnell doch so eine Woche vergeht – und was sich da alles ansammelt!

- Am 9. Juli ist die Europäische Kurzfilmbiennale in Ludwigsburg mit der Verleihung von Förderpreisen im Wert von insgesamt 52.500 Euro zu Ende gegangen. Seit vergangenem Donnerstag haben sich 53 Filmemacher aus 19 europäischen Ländern mit ihren Werken vorgestellt.

Der Hauptpreis (15.000 Euro) ging an die norwegische Regisseurin Katja Eyde Jacobsen. Ihr Film "Herfra til Manen - To The Moon" erzählt die berührende Geschichte vom Lebensmut und Überlebenswillen zweier Kinder. Der Deutsche Kurzfilm-Förderpreis (15.000 Euro) ging an den Film "Fair Trade" des Münchners Michael Dreher. Er erzählt eine dunkle Geschichte über die Auswirkungen der Globalisierung auf Menschen auf beiden Seiten der Meerenge Gibraltar.

- Robert Stadlober ("Sonnenallee", "Crazy") ist vom Projekt abgesprungen, doch Manuel Rubey hat die Chance ergriffen. Der Schauspieler und "Mondscheiner"-Sänger wird die Rolle der legendären Austro-Pop-Legende Falco in der MR Filmproduktion "Verdammt, wir leben noch" von Thomas Roth übernehmen, berichtet der ORF. Die erste Klappe wird am 13. August fallen, die Homepage www.falcoderfilm.at wird voraussichtlich am 30. Juli online gehen. Mondscheiner sind übrigens für den Titelsong "Mittendrin" der verunglückten ORF-Serie "Mitten im 8en" verantwortlich (Keine bösen Rückschlüsse ziehen, gelle! wink.gif

Edit 12.07.: Auch "Kulturzeit" auf 3sat war das einen Beitrag wert.

- Als schrulliger Raumpilot "Ijon Tichy" machte Schauspieler/Regisseur Oliver Jahn in sechs mal fünfzehn Minuten langen TV-Episoden das Weltall unsicher – nun darf er ab Juli die komödiantische Satire "Die Eisbombe von Bornbüttel" für "Das kleine Fernsehspiel" auf ZDF drehen.

- Yippieh! Nach "Komm, süßer Tod" und "Silentium" arbeitet Josef Hader zur Zeit wieder mit Autor Wolf Haas und Regisseur Wolfgang Murnberger am Drehbuch für den nächsten Brenner-Film. Ebenfalls mit dabei: Simon Schwarz in der Rolle des Berti. Produziert wird das Ganze von der DOR Film.

Inhalt von "Der Knochenmann": Die Grillstation "Löschenkohl" ist in der ganzen Steiermark berühmt für seine Massenausspeisungen. Die Gäste lassen sich ihren Heißhunger auf die gigantischen Hendlteile nicht einmal von den Menschengebeinen verderben, die man in den Abfallbergen aus Hühnerknochen entdeckt.

- Auch Allegro Film ("In 3 Tagen bist du tot") rühren sich mal wieder. Regisseur Harald Sicheritz verfilmt mit Kai Wiesinger, Roland Düringer, Andrea Händler und Michou Friesz den Roman "Darum" von Daniel Glattauer. "Schuldig" – so wird der Film heißen – trägt die Tagline "Stell dir vor, du begehst einen Mord – und niemand glaubt dir".

- Endlich! Lange Zeit war es still um das deutsche Sci-Fi-Projekt "Nydenion" von Jack Moik. Nun gibt es wieder einen Trailer – zwar kürzer und nicht so informativ wie der erste, aber die Bilder haben jetzt einen wesentlich besseren Look.

- Der Schweizer Trickfilmer Simon Oberli ("Der Zauberer", "Der Liebesfilm", "The Last Final Attack from Other Space") hat gerade seinen 11. Trickfilm "Sigmund Bonaparte" (zusammen mit dem Rest seiner Filme, Making Ofs, etc., etc.) auf DVD veröffentlicht. Zu bestellen auf seiner Homepage (dort gibt es auch seine alten Filme zu sehen).

- Markus Hagen ("Deadly Nam" - neue Site!, "CityKill") berichtet auf seiner Site von einem neuen Projekt namens "Home Sweet Home - Don't Do It Yourself". Laut Hagen ist die Trash-Horror-Komödie von Regisseur Stephan Prietzel als erster Teil einer Trilogie geplant. Mit dabei - die Gebrüder Gosejohann (Simon Gosejohann könnte man in Österreich evtl. als Comedian bzw. Viva-Moderator kennen). Die DVD soll laut Hagen im vierten Quartal 2007 erscheinen.

Das erinnert mich, dass heuer ja auch noch eine neue DVD-Version von "Staplerfahrer Klaus" erscheinen soll.

- Apropos Gebrüder Gosejohann: Die Neverhorst Company ("Operation: Dance Sensation") hat gerade erst ihren Kurzfilm "Geile Gauner gegen Geister" auf Youtube gestellt. Gewohnt trashig! *thumbsup*

- Nach internen Problemen befindet sich die deutsche Filmgruppe Outtake Film in einer Phase der Umstrukturierung. Aus diesem Grund wurden auch die Projekte "Der Kreis" (Kurzfilm) und "Inkubation" (Langfilm) auf Eis gelegt. Ich hoffe, nur vorläufig – denn nach Filmen wie dem kurzweiligen "Zombie Commando" möchte ich noch mehr Filme von den Jungs aus Bayern sehen!

- Autsch… dieser Film spricht meine tiefsten Ängste an. Und ebenfalls auf hackermovies.com – ein schriftliches Making Of.

- Für einen guten Zweck kann man in Österreich auf Ebay.at eine klitzekleine Sprechrolle in Disneys "Ratatouille" ersteigern. Der Höchsteinsatz geht komplett in die Naturschutzprojekte des WWF. Wer den Zuschlag erhält, darf unter fachlicher Anleitung einen Satz sprechen, der dann in allen Kinos österreichweit und später auch auf der DVD zu hören sein wird (Und was ist mit den Credits?!). Das Ganze geht noch bis zum 16. Juli – und die Infos gibt es .hier.

- Akuter Anfall von Gelbsucht: Wer schon immer wie ein Simpson ausschauen wollte, kann sich auf der Film-Site einen eigenen Avatar basteln. Meiner schaut mir überhaupt nicht ähnlich – die haben keinen Ganzkörper-Sommersprossen-Look. (Vielen Dank an Manuel für den Hinweis)

- Unser aller Torsten (der Admin unseres kleinen Forums) hat zwei interessante Beiträge ausgegraben. Einen Artikel über Gradationskurven auf Slashcam.de – und auf der Website des Schnitt-Systeme-Herstellers AVID gibt es mehrere Artikel zum Thema HD. Torsten empfiehlt sie als guten Einstieg in das Thema High Definition. Hier geht es zu den Links.

- Regie.de sucht Kurzfilme, die die Site demnächst online präsentieren möchte. Zwar ist mir persönlich der Ton im Forum ein bisschen zu harsch – aber wer sich davon nicht abschrecken lässt, hier bitte. Die Infos auf der Site sind aber seeeehr spärlich.

- Zwar haben beim Gewinnspiel schon einige geantwortet – und einige sogar richtig – aber das muss noch besser werden! Es gibt die DVD „Länge ist nicht alles! Independent Days Vol. III“ von Bohemia Filmkunst zu gewinnen. Und zwar hier.

- Nicht vergessen! Vom 19. bis 21. Juli findet in Wien das "Ohne Kohle"-Filmfestival statt. Leider hat ein Arsch die Site gehackt – deswegen gibt es mal hier nur ein Provisorium. An einem der Tage werde ich sicher dort sein.

- Aus aktuellem Anlass: Mondscheiner mit "Das was wir sind" und Falcos "Rock Me, Amadeus".

Liebe Grüße aus Wien

Euer Rodja
Top
HomeMovieCorner
Posted: 16. July 2007 - 18:45


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Da ich am 18.07. außer Haus bin, kann es durchaus sein, dass sich die Instant News um einen Tag verschieben. Ich bitte um etwas Geduld.
Top
HomeMovieCorner
Posted: 19. July 2007 - 20:34


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 16 - 19.07.2007

Heute wird’s ein bisschen kulturpolitisch...

- News from the "DAMNATUS"-front. Zwar ist seit den Instant News 12 nicht gerade viel Wasser die Donau heruntergeflossen – die Situation hat sich aber dramatisch verschlechtert. Games Workshop (GW), der Rechte-Eigentümer des Spiels "Warhammer 40.000", hat Regisseur Huan Vu und seinen Leuten nun definitiv untersagt, den Film zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich "nur" um einen Fanfilm mit all den üblichen Beschränkungen, die Fans für so eine Sache eingehen – wie eben z.B. dass sie bereit sind, den Film auf eigene Kosten zu produzieren und dafür NICHTS kassieren dürfen. Einfach einen Film drehen um des Spaßes willen. Für GW aber Anlass genug, seine Politik zu ändern und Fan-Filme generell zu verbieten. Anscheinend haben deren Rechtsanwälte irgendwo ein Problem gesehen, das selbst George "Star Wars" Lucas mit seinen Heerscharen von Anwälten nicht erkannt hat – der hat ja auch erst nach einigem Widerwillen auch Fan-Filme erlaubt. (Siehe dazu auch einen Artikel von 2002, den ich zu diesem Thema für die Zeitschrift "celluloid" geschrieben habe. Die Links funktionieren aber teilweise nicht mehr).

Das Team von "DAMNATUS" bittet Euch um Eure Unterstützung. Tragt Euch bei der Online-Petition: "DAMNATUS - Wh40k FanFilms Forbidden" ein – und lest Euch weitere Vorschläge auf der "DAMNATUS"-Site durch. Vielleicht ist da ja auch was für Euch dabei. Ich habe mich übrigens bei der Petition schon eingetragen.

Wenn sich sogar George Lucas von der Hype-Wirkung der Fanfilme überzeugt hat, wieso tut sich dann Games Workshop so schwer?

- Falls Ihr in Eurem Leben noch erreichen wollt… Viel Zeit bleibt Euch nicht mehr, denn am 10. August 2007 geht um 18:00 Uhr die Welt unter (oder auch nicht). Da feiert nämlich der Animationsfilm "Rollygeddon" von Thomas Zeug im Regensburger "Regina Filmtheater" Premiere. Seit "Snow Wars I + II" bin ich ein großer Fan von Thomas’ Filmen. Ja, seine Filme scheinen auf den ersten Blick vielleicht nicht viel herzugeben, aber aus seinen Werken sprühen ein unglaublicher Witz, eine unheimliche Kreativität und eine "I-scheiß-mi-nix"-Mentalität. Jo mei, i g'frei mi! *thumbsup*

- Apropos "Regina Filmtheater" – in eben diesem Kino stellt Regisseur Marcus H. Rosenmüller ("Wer früher stirbt, ist länger tot", "Schwere Jungs") am 30. Juli höchstpersönlich um 19:30 Uhr (mit vorheriger Autogrammstunde) seinen neuesten Film "Beste Zeiten" vor. Jo mei, i g'frei mi, Part II.

- Markus Hagen verweist auf seiner Site auf eine weitere Filmpremiere: "Fireproof Agent" erblickt am 18. August 2007 um 23:00 Uhr (so denn die Welt noch steht) im Kino 46 in Bremen das Licht der Leinwand. Soviel ich das verstanden habe, stammt der Film aus der gleichen Schmiede wie "Zombie Warrior" (wurde sogar auf dem "Vienna Independent Shorts"-Filmfestival gezeigt) und "Deathmaster". Allein die Trailer zu diesen beiden Filmen versprechen ziemlich gut gemachte Action.

- Auf Markus Hagens Site gibt es auch ein nettes Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es jede Menge Independent-Filme – bedauerlicherweise können aber nur in Deutschland Lebende an dem Gewinnspiel teilnehmen. *grummel*

- Vlado Priborsky hat seinen Film "Plan B" online gestellt. Ein weiser Schritt, denn schließlich handelt es sich bei dem Mystery-Film um die Vorgeschichte zu Vlados aktuellem Film "Sophie" (vorgestellt in Instant News 14 – 04.07.2007)

- Aus "Grouper" wird "Crackle": Sony will nicht mehr direkt mit Youtube konkurrieren, berichtet der ORF - und aus dem Grund wird die Video-Sharing-Site des japanischen Elektronikkonzerns erstens umbenannt, zweitens sollen statt nutzergenerierter Inhalte (siehe Youtube) lieber professionell produzierte Clips von Nachwuchsregisseuren gezeigt werden. Bleibt nur eine Frage: Wenn das so professionell ist, werden die Regisseure dann auch entlohnt?

- Apropos UGC (User Generated Content – nutzergenerierter Inhalt): Am 07.09.2007 nimmt die Beta-Version der Online-News-Plattform www.plebstv.com ihren Betrieb auf. Wie einem Presseschreiben zu entnehmen ist, basiert plebs TV "news by people" auf dem Mobilreporter-Prinzip: Die weltweit im Sekundentakt von Millionen von Passanten gefilmten, fotografierten und akustisch aufgezeichneten Informationen sollen auf der Site publiziert werden. Dabei setzt plebsTV auf die Kombination von Video Sharing und Social Networking mit ortsbezogenen Informationen. Den aktiven Mitgliedern stehen für den Upload verschiedene Kategorieren zur Verfügung, um Inhalte wie World News, Local News, News aus dem Viertel, Sport, Events oder Politik publizieren zu können. Das Abspeichern erfolgt unter Angabe des Ereignisortes. Mittels Schnittstelle zu Google Maps wird so jeder Beitrag benutzerfreundlich lokalisierbar, so die Aussendung.

Ach ja... Zur Gewährleistung des demokratischen Grundsatzes der Berichterstattung sowie der Unabhängigkeit von Einflüssen verschiedener Interessensgruppen hat die hinter dem Projekt stehende Investorengruppe plebs TV Ltd. auf British Virgin Island domiziliert. Klingt ganz so, als ob man da schwer klagen kann… Was einerseits positiv, andererseits auch negativ sein kann.

- Solche Sorgen möchte man mal haben: Der deutsche Filmkomponist Hans Zimmer ("Gladiator", "Fluch der Karibik II + III", , Oscar für "Der König der Löwen") möchte nicht mehr für den Oscar vorgeschlagen werden, berichtet die 3sat-Sendung "Kulturzeit". Der Stress und die Aufregung ist anscheinend zu viel für ihn. Was soll man dazu sagen? Ist der Oscar zu stark, bist du zu schwach?

- Zwei feine Wettbewerbe: "Sprite-Clip-Battle" (zu gewinnen gibt es eine HDTV Cam GZ-HD7) und "Züri z'lieb". Zu letzterem: Die EURO 2008 naht – und wer eine tolle Idee zu einem Kurzfilm rund ums Thema Fußball ODER Zürich hat, bekommt die Chance, seine Idee im Rahmen eines Episodenfilms zu verwirklichen.

- Auf Moviecollege.de gibt es zwei nette, für Laien wie mich verständliche Einsteiger-Artikel zu den Themen "Farbkorrektur" und "MS- Stereofonie".

- Dieses Wochenende gibt es wieder jede Menge "Durchgedrehte" in Braunschweig. Zum fünften Mal findet dort vom 20. bis 22. Juli das "durchgedreht 24 Selbstfilmfest" statt. Teams aus ganz Deutschland und der Welt sollen in 24 Stunden einen kompletten Kurzfilm drehen, dabei drei vorgegebene Begriffe einbinden und nur eine einzige Kamera benutzen. Ach ja, noch etwas: Schneiden ist nicht nur feige, sondern auch verboten! wink.gif

- Nicht vergessen: Von heute an bis zum 21. Juli findet im Wiener Filmcasino das "Ohne Kohle"-Filmfestival statt.

- Ach… eine kleine Bitte habe ich noch. Jetzt gibt es die Instant News schon seit einigen Wochen – und die Resonanz war bis jetzt recht positiv. Dennoch möchte ich Euch bitten, Eure Meinungen/Verbesserungsvorschläge mal hier zu posten. Dafür braucht Ihr Euch NICHT anmelden!

- Passend zu "Rollygeddon" – "Nothing Lasts Forever" von The Living End -

Liebe Grüße aus dem viel zu heißen Wien

Rodja

PS: Und ich dachte, diesmal werden die Instant News nicht so anstrengend. dry.gif
Top
HomeMovieCorner
Posted: 25. July 2007 - 10:18


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 17 - 25.07.2007

- Am 1. August erscheint über das deutsche Label Maximum Uncut Productions die Kurzfilm-Compilation "Krankheit Mensch". Filmer aus dem kreativen Dunstkreis des Indigo-Boards haben sich zusammengerafft und sechs Kurzfilme zu dem genannten Thema (+ 90 Minuten Bonusmaterial) verfasst. Die DVD-Auflage ist auf 1.000 Stück limitiert und ist unter anderem über die Label-Site um 9,99 Euro zu beziehen.

Inhalt: Wo einst Tiere und Pflanzen im Einklang mit ihrer Umwelt lebten, breitet sich seit einigen hundert Jahren eine Krankheit aus. Sie zerstört die Welt, ihre Tire, ihre Pflanzen und sich selbst. Diese Krankheit nennt sich Mensch und ihre Symptome sind Gewalt, Missbrauch, Folter und Mord.

- Und noch einmal Maximum Uncut Productions: Sebastian "Psychotica" Radtkes aktuelles Projekt "Sadisticum", das exklusiv vom Label produziert wird, hat nun ganz offiziell eine Heimat im Web gefunden. HIER!!!

- Derzeit schießen Video-Plattformen wie die Schwammerln aus dem Boden. Der jüngste Streich: www.yur.tv. Das Ganze soll – soweit ich verstanden habe – wie ein TV-Sender im Internet funktionieren. D.h. es ist kein On-Demand-Dienst, sondern die Filme werden einfach "live" und programmmäßig abgespielt. Am 31.07. gibt es sogar einen Spielfilmabend, an dem Filme in – no, na, ned – Spielfilmlänge gezeigt werden könnten. Könnten… denn ob es der Film wirklich wert ist, gezeigt zu werden, bestimmt immer noch das Publikum. Wenn die Zuschauer das Werk "zu blöd" finden, können sie ihn rausvoten.

Was allerdings diese "Aktien"-Chose bringen soll, habe ich noch immer nicht ganz kapiert. Aber ich bin halt auch kein Kapitalist.

- Die österreichische Filmgruppe Sonuva Project (u.a. Kurzfilm "Revenge") hat wieder einen Videoclip abgeliefert – diesmal hat sie für die Popgruppe SheSays den Song "Open Your Eyes" in bewegte Bilder umgesetzt. Sängerin Gudrun Liemberger hat übrigens eine "dunkle" Vergangenheit als Schauspielerin. wink.gif So spielte sie u.a. in Alexandra Wedenigs "Love And Mr. Death" und Chili Circles "Mephistos Bar". Jetzt bleibt nur die Frage… Wird Gudrun jemals wieder spielen? Und wird Sonuva Project jemals wieder einen Spielfilm drehen? (Sorry, Günther & Reinhard – das musste sein! ;-))

- Noch bis zum 28. Juli gehen die Dreharbeiten zum Kurzfilm "Vertrauter Feind", der Abschlussarbeit von Inga Nemstsverdize (Buch und Regie). Der Kurzfilm entsteht als Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und Film München und der Münchner Filmwerkstatt e.V. (u.a. "Der Tag der Befreiung", "Der Goldene Nazi-Vampir von Absam II - Das Geheimnis von Schloss Kottlitz").

Inhalt: Der arabische Student Medhi und die deutsche Studentin Natalja heiraten gegen den Willen ihrer beiden Eltern. Doch als Mehdi von der Polizei fälschlicherweise verdächtigt wird, ein Islamist zu sein, verändert sich das ganze Leben der jungen Verliebten.

- Das deutsche Videofachmagazin "camgaroo" veranstaltet zum 6. Mal den "camgaroo Award". Das Motto heuer lautet "video meets emotios" – und hier geht es zur Wettbewerbs-Homepage. Einsendeschluss ist der 28. September 2007.

- Übrigens… Am 32. Juli ist es hier zu spät! DVD zu gewinnen!

- Constantin spielt "beleidigte Leberwurscht" und lässt Volker Schlöndorff doch nicht "Die Päpstin" verfilmen, berichtet "Kulturzeit" auf 3sat.

- Erst diese Woche kam die Meldung, dass Ulrich Mühe Krebs hat. Die Lage war anscheinend ernster, als er seiner Umwelt gegenüber gestehen wollte. Nun ist der deutsche Schauspieler ("Funny Games", "Der letzte Zeuge", "Mein Führer", "Das Leben der Anderen") seinem Krebsleiden erlegen, berichten "Der Spiegel" und "Der Standard".

- Diesmal kein Musikvideo… irgendwie ist mir nicht danach: "Das Leben der Anderen"
Top
« Next Oldest | Instant News | Next Newest »
DealsFor.me - The best sales, coupons, and discounts for you

Topic Options



Hosted for free by zIFBoards* (Terms of Use: Updated 2/10/2010) | Powered by Invision Power Board v1.3 Final © 2003 IPS, Inc.
Archive

Die Texte geben die Meinung der Autoren und nicht unbedingt die des celluloid-FilmerForum-Teams wieder.
Alle fraglichen Inhalte werden auf Anfrage entfernt.
Alle gegen die Board-Regeln verstoßenden Einträge werden sofort entfernt, wenn sie bemerkt werden.
Wir behalten uns auch das Recht vor, Postings ohne Angaben von Gründen zu löschen.