zIFBoards - Free Forum Hosting
Create your own social network with a free forum.

Learn More · Sign-up for Free
Welcome to celluloid-FilmerForum. We hope you enjoy your visit.


You're currently viewing our forum as a guest. This means you are limited to certain areas of the board and there are some features you can't use. If you join our community, you'll be able to access member-only sections, and use many member-only features such as customizing your profile, sending personal messages, and voting in polls. Registration is simple, fast, and completely free.


Join our community!


If you're already a member please log in to your account to access all of our features:

Name:   Password:


 

 Instant News 56
HomeMovieCorner
Posted: 15. June 2008 - 16:08


Herr der Foren
Group Icon

Group: Admin
Posts: 2.457
Member No.: 13
Joined: 28. December 2003



Instant News 56 - 15.06.2008

1. Was lange währt, wird endlich gut... nun ja, nähert sich zumindest der Vollendung. Seit 1967 arbeitet Hans-Joachim Thunack an seinem Perry-Rhodan-Fanfilm "Atlan - Der Einsame der Zeit" - und das zu einem Zeitpunkt, als der Begriff Fan-Film wohl noch nicht einmal existierte - und Serien wie "Star Trek" (die mit'm Käpt'n Kirk noch, gelle) oder "Raumpatrouille Orion" noch in den Kinderschuhen steckten. Gedreht auf 8mm und mit unglaublichem Aufwand realisiert, schaffte der Film eines leider nicht; nämlich fertig zu werden. Die Jahre vergingen: Technische Veränderungen wie "Video killed the 8mm-Star", Missgunst und Missverständnisse kosteten Energie und Nerven und verzögerten die Produktion immer mehr... und viele, die dieses Projekt über die immer spärlicher berichtenden Medien her mitverfolgten, gaben die Hoffnung auf eine Finalisierung dieses gigantischen Projektes auf. Nur Thunack nicht (und maximal eine Handvoll Mitstreiter) - und jetzt ist der (wenn mich meine Erinnerung nicht trügt) zweistündige Film mit Hilfe der Berliner Firma Screenshot vollständig digitalisiert und befindet sich nun in der Nach-Synchronisation. Auf YouTube gibt es mittlerweile schon Trailer 1 und Trailer 2.

Nein, man darf sich keinen Film erwarten, der mit heutigen CGI-Maßstäben zu messen ist. Und auch die Schauspieler sind nun mal Laien - aber in dem Projekt steckt so viel Herzblut und Liebe zum Detail. Und wenn man sich die zeitgleich produzierten Serien "Star Trek" und "Raumpatrouille Orion" anschaut, dann hätten sich die Profis damals von den Amateuren punkto Ausstattung und Modellen noch einiges abschauen können. Ich denke, der Film hat Kultpotential - UND ICH WILL IHN UNBEDINGT SEHEN!

PS: Kurt Kobler (ehemals Zeitmaschinisten.de) hat vor Jahren einen recht netten Artikel über HaJo Thunack und sein Projekt geschrieben und ihn dem HomeMovieCorner zur Verfügung gestellt. Hier zur Nachlese. (Foto Copyright: HaJo Thunack).

2. Zur Zeit befindet sich das Team der Footsteps Filmproduktion rund um Sebastian Hilger mit dem 90-minütigen Spielfilm "Ayuda - Wie starb Marilyn Otre?" in der Post-Production (hier der aktuelle Trailer).

Die bisherige Werkschau der Studenten ist recht beachtlich: Sieben Kurzfilme - und mit "Ayuda" soll nun ihr zweiter Langfilm im September fertig werden. Um sich ihr nicht gerade billiges "Hobby" finanzieren zu können, führen sie auch Auftragsarbeiten wie Werbefilme und Konzertmitschnitte aus.

Inhalt: Eines Abends wird die junge Marilyn erhängt an ihrer eigenen Schaukel auf dem Dachboden entdeckt. Ist einer der Bewohner des Hauses ein Mörder? Beging das außergewöhnliche Mädchen Selbstmord? Oder weist ihr Hilferuf auf eine viel größere Bedrohung hin?

Für alle Interessierten hat "Ayuda"-Drehbuchautorin Nadine Gottmann auf Jetzt.de eine achtteilige Artikelserie zur Entstehung des Films veröffentlicht (von unten beginnen).

3. Hurra! Peter Kollers "Auf bösem Boden" erscheint als Silberling - und zwar pünktlich und passend zu Halloween (31.10.2008) um Mitternacht. Der Verleih Polyfilm Video will den Einstand seines neuen Labels Darkshadow Films stilgerecht feiern und veranstaltet in Deutschland und Österreich in ausgewählten Kinos DVD-Promo-Events - damit man halt auch sagen kann, dass der Film das Licht der Leinwand erblickt hat.

Die DVD wird in zwei Versionen erscheinen - einmal nur Film, das andere Mal mit jeder Menge Extras, an denen derzeit noch eifrig gebastelt wird. Obwohl die Promo-Events derzeit nur Österreich und Deutschland betreffen, soll die DVD im gesamten deutschsprachigen Raum (A/D/CH) erscheinen.

4. Musik trifft Film: Manchmal kehren sie wieder... die Themen. Stern.de hat einen sehr lesenswerten Artikel darüber gebracht, wie Indie-Musik von TV-Serien profitieren können:"Alexandra Patsavas - Die Soundtrack-Queen" vom 10.06.2008.

Was auch interessant ist: Einen ähnlichen Artikel hat bereits TV Spielfilm vor genau einem Jahr (plus/minus fünf Tage) veröffentlicht - siehe Instant News 11 vom 13.06.2007. Und die Artikel "Triumph der Independent-Musik" und "Die Frau, die Bands Gehör verschafft" sind zwecks Vergleich bzw. als Ergänzung noch immer online.

Liebe Grüße aus Wien

Euer Rodja
Top
« Next Oldest | Instant News | Next Newest »
DealsFor.me - The best sales, coupons, and discounts for you

Topic Options



Hosted for free by zIFBoards* (Terms of Use: Updated 2/10/2010) | Powered by Invision Power Board v1.3 Final © 2003 IPS, Inc.
Archive

Die Texte geben die Meinung der Autoren und nicht unbedingt die des celluloid-FilmerForum-Teams wieder.
Alle fraglichen Inhalte werden auf Anfrage entfernt.
Alle gegen die Board-Regeln verstoßenden Einträge werden sofort entfernt, wenn sie bemerkt werden.
Wir behalten uns auch das Recht vor, Postings ohne Angaben von Gründen zu löschen.